Schwanger in München Fan werden
Weiterempfehlen Twittern Facebook Facebook

Kurse rund um Mutter und Kind

Kurse rund um Mutter und Kind gibt es viele. Die Bandbreite reicht von Yoga für Schwangere über Wassergymnastik bis hin zu PEKiP und Babyschwimmen.

Zwei sehr wichtige Kurse sind Geburtsvorbereitung und Rückbildungsgymnastik. Dabei handelt es sich um Kurse, die von der Krankenkasse getragen werden. Nehmen Sie diese Möglichkeit wahr, denn die Kurse sind eine wirkliche Unterstützung.

Kurse

  • Kurse vor der Geburt

    Es gibt natürlich auch ein breites Angebot an Kursen vor der Geburt, die von Hebammen oder auch anderen Dienstleistern durchgeführt werden. Hier haben wir ein paar Ideen aufgeführt und da wo wir bereits passende Angebote haben, einen Link hinzugefügt. Diesen Bereich werden wir kontinulierlich ausbauen.

    Geburtsvorbereitung
    Der Geburtsvorbereitungskurs ist besonders für Erstgebärende interessant, da er inhaltlich alle Phasen rund um die Entbindung abdeckt. Dazu gehören die Erklärung des Geburtsprozesses, die Vorstellung diverser Gebärpositionen und -möglichkeiten (wie z. B. Wassergeburt), das Erlernen von Atemtechniken sowie Informationen rund um das Thema Schmerzlinderung. Der Kurs wird in der Regel von einer Hebamme durchgeführt und die Leistungen werden von der Krankenkasse bezahlt. Sie müssen lediglich eine Kaution von 50 € hinterlegen, die Sie am Ende des Kurses erstattet bekommen. Es gibt Intensivkurse, die am Wochenende stattfinden und bei denen der Partner die ganze Zeit mit dabei ist. Des Weiteren gibt es Kurse ganz ohne Partner und Kurse, bei denen der Partner nur bei ein oder zwei Terminen dazustößt. Die Kursgebühren für den Partner werden von der Krankenkasse nicht getragen.

    Säuglingspflegekurs
    Säuglingspflegekurse geben Ihnen einen ersten Einblick in die erste Zeit mit dem Säugling. Wie wird gewickelt, gebadet, wie verhält es sich mit der Haut des Babys und was müssen Sie bei der Nabel-Pflege beachten? Die meisten Hebammen bieten diese Kurse an.

    Tragehilfe-Kurs
    Es gibt eine große Vielfalt an Tragehilfen, wie zum Beispiel Tragetücher. An diesen kann man natürlich vor und nach der Geburt teilnehmen. In Tragehilfe-Kursen werden in der Regel verschiedene Tragehilfen erklärt und diese können ausprobiert werden. Meistens muss man keine eigene Tragehilfe mitbringen, sollten Sie aber eine besitzen, ist es sinnvoll, diese mitzubringen. Es gibt auch reine Tragetücher-Kurse.

    Schwangeren-Yoga
    Yoga für Schwangere dient dem Zweck, das Wohlbefinden der Mutter zu steigern, allgemeine Beschwerden zu lindern, sich auf die Geburt vorzubereiten und gezielte Atemübungen, die bei der Geburt nützlich sein können, durchzuführen. Sprechen Sie sicherheitshalber mit Ihrem Arzt, ob diese Art von Sport für Sie geeignet ist.

    Aquafitness für Schwangere
    Es gibt spezielle Aquafitness-Kurse für Schwangere. Bewegung im Wasser ist besonders günstig für die Schwangere, da Gelenke, Muskulatur und Rücken im Wasser geschont werden. Vor allem gegen Ende der Schwangerschaft ist das „schwerelose“ Gefühl im Wasser eine Erleichterung für die Schwangere.

    Schwangeren-Pilates
    Es gibt Pilateskurse speziell für Schwangere. Der Unterschied zum regulären Pilates ist: Bei Pilates für Schwangere werden der gerade Bauchmuskel, der innere diagonale Bauchmuskel, der äußere diagonale Bauchmuskel und der Beckenboden nicht gemeinsam aktiviert. Was somit schonend für Mutter und Kind ist. Sprechen Sie sicherheitshalber mit Ihrem Arzt, ob diese Art von Sport für Sie geeignet ist.

    Erste-Hilfe-Kurs für Kinder für werdende oder junge Eltern
    Es gibt spezielle Erste-Hilfe-Kurse für Kinder, damit man in Notfall Situationen gut vorbereitet ist.  Wir empfehlen die Erste-Hilfe-Kurse von Janko von Ribbeck. Er ist Heilpraktiker-Homöopath, sammelte langjährige Erfahrung im Rettungsdienst und ist Vater von 4 Kindern. Die Erfahrungen und Geschichten machen seine Kurse spannend und lebendig. Die Kurse finden in Kitas, Kinderläden oder Kindercafés statt und Babys sind herzlich willkommen.

  • Kurse nach der Geburt

    Es gibt natürlich auch ein breites Angebot an Kursen nach der Geburt, die von Hebammen oder auch anderen Dienstleistern durchgeführt werden. Hier haben wir ein paar Ideen aufgeführt und da wo wir bereits passende Angebote haben, einen Link hinzugefügt. Diesen Bereich werden wir kontinulierlich ausbauen.

    Rückbildung
    Die Rückbildungsgymnastik beginnt man frühestens 6 Wochen nach der Geburt, da in den ersten 6 Wochen nach der Geburt noch ein Sportverbot besteht. Melden Sie sich für einen Kurs an, wenn Sie sich fit genug dafür fühlen und Ihnen Ihre Hebamme dazu rät. Der Kurs beinhaltet in der Regel Übungen zum Aufbau der Bauch-, Rücken-, Brust- und Beckenbodenmuskulatur. Darüber hinaus wird ein Teil der Zeit zur Entspannung genutzt. Es werden Kurse mit und ohne die Option, das Baby mitzubringen, angeboten.

    CANTIENICA®
    Die CANTIENICA® – Methode wird für Rückbildung und Mama Fitness eingesetzt. Sie lernen Ihren Beckenboden kennen und erleben unmittelbar, wieviel Spannkraft und Kontrolle Sie durch eine verbesserte Wahrnehmung des Beckenbodens und der Tiefenmuskulatur erreichen. Beckenboden, Bauch- und Rückenmuskeln reagieren sofort. Eine sanfte und sichere Methode.

    Babymassage
    Es gibt verschiedene Arten der Babymassage und dazu ein umfangreiches Kursangebot. Sanfte Berührungen finden Sie in der Schmetterlingsmassage, eine „festere“ Massage ist die indische Massage. Oft werden auch Babymassagekurse von Hebammen angeboten. In den Kursen lernt die Mutter (oder der Vater) das Baby zu massieren, um die Techniken auch zu Hause anwenden zu können.

    Babyzeichensprache-Kurse
    Babyzeichensprache-Kurse dienen der Verständigung von Eltern und ihren Babys, bevor die Kleinen sprechen können. Die Babyzeichensprache ist eine sehr wirksame Methode für die zweiseitige Kommunikation mit Ihrem (noch) nicht sprechenden Kind. Durch den Gebrauch einfacher – auf deutscher Gebärdensprache beruhender – Handzeichen eröffnet sich Ihnen und Ihrem Baby eine Welt der Interaktion und des gegenseitigen Verstehens.

    PEKiP-Kurse
    PEKiP steht für „Prager-Eltern-Kind-Programm“. Hierbei handelt es sich um Gruppenarbeit von Eltern und Babys im ersten Lebensjahr. Ziel ist es, den Babys Kontakt zu Gleichaltrigen zu ermöglichen, den Eltern Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch zu bieten und den Entwicklungsstand des Kindes wahrzunehmen und durch Bewegung und Spiel zu fördern. PEKiP-Gruppenleiterinnen sind ausgebildete Sozialpädagogen oder pädagogische Fachkäfte.

    Fabel-Kurse
    Fabel® ist die Abkürzung für „Familienzentriertes Baby-Eltern-Konzept“ und wurde von der GfG (Gesellschaft für Geburtsvorbereitung – Familienbildung und Frauengesundheit – Bundesverband e.V.) ins Leben gerufen. Die Kurse sind für Eltern und ihr Kind im ersten Lebensjahr. Ziel ist es, die Kinder durch gemeinsames Spiel in der Entwicklung zu fördern und die Feinfühligkeit der Eltern sowie die Bindung zum Baby zu stärken. Erleben der Sinne und jede Menge Spaß gehören natürlich auch dazu.

    Krabbelgruppen/ Offene Babygruppen
    Es gibt verschiedene Einrichtungen die Krabbelgruppen organisieren, damit die Babys unter Gleichaltrigen sind, die Bindung von Kind und Eltern gestärkt werden kann und die Eltern sich untereinander austauschen können. Oft sind diese Kurse ohne Anmeldung und es wird nur eine geringe Gebühr berechnet.

    Babyschwimmen
    Babyschwimmen ist für Säuglinge und Kleinkinder im Alter von 3 bis 24 Monaten. Ziel ist die Wassergewöhnung und jede Menge Spaß für den teilnehmenden Elternteil und das Kind. In der Regel ist immer ein Erwachsener mit im Wasser erlaubt und Zuschauer sind willkommen. Schwimmen lernt das Baby natürlich noch nicht, es erhält aber ein Gefühl für Bewegung im Wasser.

    Beikost-Einführung
    Wenn sich die Stillzeit oder Fläschchenzeit dem Ende nähert, ist es sinnvoll, sich mit der Beikost für Ihr Baby zu beschäftigen. Welcher Brei ist der richtige? Was verträgt das Baby am Anfang und wie beginne ich überhaupt mit den Mahlzeiten? Dafür bieten Hebammen, Ernährungsberater und andere Fachkräfte sogenannte Beikost-Kurse an. Eine individuelle Beratung bei Still- und Ernährungsproblemen kann von Hebammen als Kassenleistung abgerechnet werden.

    Fitness mit Baby
    Es gibt ein umfangreiches Sport-Angebot für frische Mütter, auch hier Pilates, Yoga, Sport in freier Natur mit Buggy und Baby und vieles mehr.

  • Kurse rund um die Familie

    Mit einem umfangreichen und spannenden Angebot begleitet die Fabi, Paritätische Familienbildungsstätte München e.V., an 5 Standorten Familien mit Kindern von 0–6 Jahren und steht mit Rat und Tat schon vor der Geburt zur Seite.

  • haus der familie

    Umfangreiches Kursangebot
    Das haus der familie ist eine Familienbildungsstätte mit einem umfangreichen Kursangebot vor und nach der Geburt an verschiedenen Standorten.

  • Erste Hilfe für Kinder

    Bereiten Sie sich vor
    Machen Sie einen Erste-Hilfe-Kurs für Kinder und Babys am besten noch in Schwangerschaft. So sind Sie gut vorbereitet und es gibt Ihnen Sicherheit.

  • MuKiFit – Fitness & Entspannung

    Schwanger oder Sonnenschein schon da? MuKiFit bietet Ihnen ein vielfältiges Kursangebot als
    Einzel-/Gruppentraining an, so dass für jeden bestimmt das Richtige dabei ist.

  • buggyrunners®

    Fitness-Training für Mutter mit Kind. buggyrunners® basiert auf der Idee, in einer kleine Gruppe unter fachkundiger Anleitung eines Personal Trainers mit dem Kind im Kinderwagen Sport zu machen.

  • Yoga Mami & Me

    Yoga für Schwangere. Yoga ist eine Körperübung, die Dir bei der gedanklichen Einstellung auf Schwangerschaft und Geburt hilft und einer Reihe von Schwangerschaftsbeschwerden entgegenwirkt.

  • InSTEP Elternkurse

    Elternsein ist manchmal nicht so einfach. Durch die Teilnahme an einem STEP Kurs können Eltern ihre Erziehungskompetenz stärken, die Bindung zu ihren kleinen Kindern aufbauen und ein stressfreieres Zusammenleben erreichen.

  • Liale

    Der Kurs Liale Two richtet sich an alle werdenden Mamas, die ihre Schwangerschaft kreativ erleben wollen. Nimm Dir die Ruhe und den Moment kreativ zu sein und freue Dich auf eine Schwangerschaftsbegleitung mal ganz anders.

  • Hebamme Claudia Purzer

    Als freiberufliche Hebamme biete ich Geburtsvorbereitungs-, Rückbildungsgymnastik-, Babymassage- und Breikochkurse an. Die Kurse finden im My Sportlady Fitnesscenter im Herzen von München statt.

  • Praxis Inventio

    Rosina Geltinger, Heilpraktikerin für Psychotherapie
    Beratung in und nach der Schwangerschaft und Workshops & Vorträge rund um die Geburt.